Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war ein Mitglied online:

Geburtstage

emesereti (55)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Petra2109

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 284

Wohnort: Bad Gandersheim

Beruf: war Bürokauffrau, seit 12 Jahren berentet

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17. Oktober 2017, 13:42

Das ist ja dann doof. Guck doch viel in Zeitungen oder bei Ebay Kleinanzeigen, bei Euch gibt es glaube ich noch die Seite "wIll haben" oder ev. mal selbst eine Anzeige schalten. Es gibt auch Reinigungsfirmen, die man stundenweise bestellen kann, ist natürlich eine Geldfrage.
Wünsche Dir viel Glück, dass es doch noch klappt.

  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:02

Das kann doch nicht stimmen das du für 2 Stunden 67,19 Euro bezahlst ?


hallo Michael siehe mal meine Aufstellung
ich muss das ja nicht selber bezahlen > das ist ja eine Aufwendung die der Staat bezahlt
alle die in eine Stufe eingestellt sind denen steht es zu ,also 125 Euro pro Monat wennn ich
mehr will dann muss ich dies aus eigener Tasche bezahlen.

Da werde ich mir aber wohl wenn ich es brauchen sollte ,auf dem freien Markt schauen.
Bei uns werden so zwischen 15 und 20 Euro pro Stunde bezahlt dazu kommt noch die Pauschale
an Steuern und Abgaben da man ja auch die Putzfrau anmelden muss.

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:41

Ja zum putzen helfen( nicht zum alleine putzen)wäre die persönliche Assistenz da.ich habe mal Urlaubsvertretung für eine persönliche Assistentin gemacht und selbstverständlich putzen geholfen. Diese persönliche Assistenz ist nun mal Menschenrecht laut behindertenkonvention und hat mitbflegegeld nichts zu tun. So wäre es zumindest gedacht. Was draus wird, werden wir sehen.

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 820

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:59

Sorry aber was hat denn das mit der Suche nach einer Putzfrau und den damit verbundene Problemen zu tun. Seit wann ist persönlich Assistenz ein Menschrecht abgesehen davon, denkst du eigentlich auch daran dass man erst einmal die Voraussetzungen für persönliche Assistenz erfüllen muss. Zum helfen hab ich meine Frau, was wir ja auch tun aber ich will meiner Frau nicht zumuten dass sie noch mehr machen muss nur weil ich weniger machen kann.

Also, bitte beim Thema bleiben und nicht immer deine politischen Ansichten einbringen, das hilft auch nicht weiter.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Google
  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:11

was das alles mit persönlich Assistenz zu tun hat weis ich auch nicht

wir bekommen dies zur Entlastung von meinem Pfleger
das ist in meinem Falle mein Mann das ist Hilfe für ihn zur Entlastung.

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 07:23

Wenn Menschenrechte eingehalten sürden( behindertenrechtskonvention) würde wads suchen nach reiner Putzfrau/einem putzmann nicht nötig sein. Ist ja mehr als logisch. Bei den schwersten Sachen hilft die persönliche astsistenz. Leichteres macht man (zumindest ich) ohnehin gerne selber. Das weitgehend selbstständige führen des Haushaltes gehörtnicht nur in den Bereich der persönlichen Assistenz sondern sogar zur Ergotherapie. Hat entfernt sogar Depressionen zu tun.
Es ist eben selten was so einfach, dass,an sagen kann das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Gut nach dem Wahlkampf sind wir diese Formen der Vereinfachung in Österreich wie in Deutschland gewöhnt.

  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 08:06

heute Morgen
hat mein Mann mir aus dem früheren Stall ein paar Äpfel geholt
und was hat er dann festgestellt ?



also musste mein Mann gleich eine Mausefalle aufstellen
es waren schon 3 Äpfel angeknabbert

bei den Kartoffeln haben wir noch nichts entdeckt

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 820

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:36

Nochmal, erstens hat das nichts mit dem Thema zu tun, wir sprachen über fähig oder unfähig von Renigungskräfte. Zweitens ist "persönliche Assistenz" nur als Unterstützung und nicht dafür allein das Haus/die Wohnung zu putzen.

Das du bzw. dein Mann keine persönliche Assistenz bekommen ist doof aber anscheinend erfüllt ihr ein dafür erforderliches Kriterium nicht und das hat weder was mit Menschenrechte oder Behindertenrechtskoventionen oder der Politik zu tun.

Die "persönliche Assistenz" wurde dafür eingeführt um Behinderten Menschen zu Unterstützen damit sie ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen und nicht als kostenlose Arbeitskräfte die die Wohnung putzen. Darum heisst es ja auch "persönliche Assistenz". Dabei sollen die "Assistenten" den Behinderten unterstützen, also behilflich sein in dem sie Hilfestellung bei Tätigkeiten leisten, die behinderte Person bei Unternehmungen bzw. Besorgungen begleiten, etc..

Da sich das völlig von der Arbeit einer "Putzfrau" unterscheidet ist das also absolut kein Thema für "persönliche Assistenz".
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 11:48

Zum selbstbestimmten Leben gehört auch, dass ich meine Wohnung putzen kann, natürlich hilft mir die persönliche Assistenz dabei. Das istbder Sinn der Sache. Manchmal findet man zu zweit Lösungen auf die man alleine nicht kommt, weil man den Weg vorblättern Bäumen nicht sieht. Und auf die Idee, dass einem die persönliche Assistenz arbeiten abnimmt, die man mit etwas gutem Willen kann, wird kaum jemand kommen.
Grundsätzlich krebst jede Putzfrau in meinem Privatbereich herum und man muß sich aneinander gewöhnen. Das scheint mir die größte Schwierigkeit. Manche Unzulänglichkeiten erscheinen vielleicht auch in einem anderen Licht, wenn man sich kennen gelernt hat.
Meinevhilfe für Großmutter hat sich daran gewöhnt, dass es bei mirvkaum Reinigungsmittel gibt, sondern viele Hausmittel. Auch das war anfangs nicht leicht.und das hat wie vieles andere nichts mit Unfähigkeit zu tun, sondern nur mitbunterschiedlichen lebensstilen.

  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 07:40

hallo Michael
was kostet so eine Putzfrau bei euch die Stunde ?
müsst Ihr die auch anmelden und versichern und Steuer zahlen

Ich würde dir wünsche das du noch eine findest
Abstriche muss man immer machen > es wird nie so sein wie wenn man es selber macht >meistens

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 820

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 11:13

Es gibt seit einiger Zeit Firmen wo man eine Putzfrau/Mann "mieten" kann hat aber den Nachteil dass man alles genau timen muss und vorbestellen, außerdem kommt nicht immer die selbe Person. Preis liegt bei 17-20 Euro die Stunde, das ist inkl. Steuern, etc., bei eingen Firmen kommt noch eine Wegpauschale dazu und du musst Reinigungsmaterial und Putzmittel stellen.

Eine Reinigungskraft von einer "echten" Reinigungsfirma die mit eigenen Reinigungsmaterial und Putzmittel kommt kostet ab 35-45 Euro die Stunde, da kommt aber immer die selbe Person außer man ist nicht zufrieden bzw. bei Krankheit oder Urlaub.

Dann git es halt nocht die "illegale" Version, die kosten 10-15 Euro die Stunde und sind leider oft unzuverlässig, sprechen schlecht deutsch und putzen "mittelmäßig", eine "einheimische" Putzfrau kostet 15-30 Euro die Stunde und machen oft nicht alles.

Ist halt nicht einfach zumal bei den "illegalen" natürlich auch noch die Gefahr besteht dass sie klauen.

Nach mehreren Versuchen im Sommer hab ich nicht mehr geschaut und mache halt soweit es geht alles selber und den Rest muss meine Frau machen.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:53

hallo Michael
aber die erste Version ist denke ich doch super
erst mal der Preis mit samt der Steuer ud das du dein Putzmittel nehmen darfst finde ich auch super
da weis man was und wie es riecht
Das man es vorbestellen muss > das ist doch klar
bei mir kommt sie in der Regel immer am Dienstags alle 2 Wochen
und wenn du mehr brauchst oder dir leisten kannst nehme ich auch an
das meist immer die selbe kommt weil die ja auch Ihren Plan zum arbeiten haben.
und bei Kunden mit festen Zeiten wird sich das wohl so einspielen
das 2. mit der Reinigungsfirma könnte ich mir garnicht leisten
und das 3. na ja kannste vergessen
da wäre noch die 4. Lösung du kennst jemandem dem du Vertrauen kannst
der aber fit genug ist noch zu putzen > dann das ist wirkliche Knochenarbeit auf die Dauer.

Google

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 820

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 13:18

Grundsätzlich ja, die erste Version hört sich gut an allerdings hab ich da auch schon so einge Dinge gelesen die mich misstrauisch stimmen.

Zum einen ist es die Bezahlung, da bleibt für die Leute nicht viel übrig wenn man die Steuer, Versicherung und den Gewinn für die FIrma wegrechnet, das grenzt schon an Ausbeutung und zum anderen sollen die Leute recht langsam arbeiten damit man mehr Stunden nehmen muss und man muss vorher sagen wieviel Stunden man sie braucht und wenn sie nicht fertig werden bleibt alles stehen weil sie schon zum nächsten Kunden müssen. Dazu kommt eben auch noch dass jedes Mal wer anderer kommt und du musst wieder alles sagen und zeigen, da ist dann gleich mal eine halbe Stunde dahin.

Naja, es ist alles eine Hin und Her,ich lass es mal wie es ist und schau halt gelgentlich auf die diversen Seiten ob sich was findet.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:21

Ich hab meine großputzhilfe bei www. Betreut.at gefunden. Soweit ich mich erinnere muß.man da die Postleitzahl eingeben und wofür man alltagshilfe braucht, dann bekommt man Vorschläge. Kosten zwischen 9 und 11 Euro. Alltagshilfen muß man allerdings sozialversichern. da gib es eine eigene Rubrik, wenn man sie dervkrankenkasse meldetmeldet. Die sind nicht Vollversichert den dienstgeberanteil muß man zusätzlich zum stundensatz bezahlen.
Das habe ich gleich nach dem übersiedeln nach Lengau gemacht. Hat geklappt.

Nach dem,ich mich in meinem neue daheim akklimatisiert habe, habevich festgestellt bei uns gibt es organisierte nachbarschaftshilfe. Das ist ein Verein.
Da zahle ich keinen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 30 Euro. Und wenn ich jemanden brauche 3,60 euro die Stunde. Das ist Nachbarschaftshilfe und nicht sozialversicherungspflichtig.

Petra2109

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 284

Wohnort: Bad Gandersheim

Beruf: war Bürokauffrau, seit 12 Jahren berentet

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:59

@Glasperlenspielerin, das hört sich doch super an.

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 21:55

Ist es auch. Ich kann sogar Talente tauschen, wenn ich eine Putzhilfe brauche, kann ich z.b. Nachhilfestunde den geben und zahle gar nichts.wenn ich mehr Nachhilfestunden gegeben habe als ich Putzhilfe gebraucht hsbe, habe ich ein stundenguthaben für die nächstes Rechnungsperiode.

Google

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:12

Ich werde heute noch ein bisschen roads of rome spielen und wieder einmal aus aktuellem anlaß "der Untertan" von Heinrich Mann lesen. Ich kenne das buchnzwar, gibtbes auch als Film, habeves aberbzum letzten Mal in der Schule gelesen.

Petra2109

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 284

Wohnort: Bad Gandersheim

Beruf: war Bürokauffrau, seit 12 Jahren berentet

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 21:21

Dazu fällt mir folgendes ein.
Film und Buch kenne ich auch aus der Schulzeit. Wir mussten das Buch lesen und als junges Ding hat mich das nicht interessiert und ich habe es auch damals nicht verstanden. (Heute denke ich natürlich anders darüber) und dann wurden immer Fragen gestellt in der Schule, und da lief zu meinem Glück auch der Film. Das war dann irgendwie einfacher und spannender als Lesen für mich. habe mir einiges aufgeschrieben und habe doch noch eine gute Zensur erhalten.

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

    Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

39

Freitag, 27. Oktober 2017, 12:49

Heute bekommt martin Besuch aus wien. Da darf ich hundesitter sein. Hund stört beim fotoausflug im Dorf. Was weiß ich warum. Ich hoffe nurbich kann mit ihm gassi gehen. Ich brauch noch efeublätter für wasch - und Geschirrspülmittel bevor es ab Montag schneit ( sagt Wetterbericht).

  • »uschi.101« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 642

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

40

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:44

Nachdem mein Mann gestern den Garten Top gemacht hat darf es ruhig zuschneien
ich will mal wieder richtig viel Schnee aber bitte zu Weihnachten

heute klappt nichts
ich habe mehr Schmerzen als sost und kann mich nicht richtig konzentrieren
weder das basteln der Bilder noch mein Mahjonng klappt
na ja ab 2 -4 schauen ich dann meine TV Serien
und hoffe das ich das wenigstens genießen kann

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher

Ähnliche Themen

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 022 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 623 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 617 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 328 mal gelesen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Ausgleichszulag...8. November 2017, 12:13

Pflegegeldantra...8. November 2017, 12:03

VGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:56

TGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:53

STGKK Rezeptgeb...8. November 2017, 11:51

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Statistik

  • Mitglieder: 206
  • Themen: 574
  • Beiträge: 2633 (ø 0,68/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Barbara