Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war noch niemand online.

Geburtstage

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Januar 2012, 13:47

Vielleicht schon bald Hilfe bei Muskelschwäche ?

Erstmals Gene über Blutbahn an Muskelzellen geschleust. Tierversuch macht Hoffnung, Methode auch beim Menschen für Gentherapie anzuwenden.
London - US-Wissenschafter haben im Tierversuch erstmals das Problem gelöst, fremde Gene über die Blutbahn zur Therapie an Muskelzellen zu schleusen. Dem Forscher Jeffrey Chamberlain von der Universität Washington in Seattle (US-Bundesstaat Washington) ist es gelungen, in Adeno-assoziierte Viren verpackte Gene in Herz- und Skelett-Muskulatur von Mäusen zu transferieren, wie die Zeitschrift "Nature Medicine" in ihrer neuen Ausgabe berichtet.

Wenn es gelingt, diese Methode auch beim Menschen anzuwenden, könnten damit eine Reihe von Herz- oder Muskelkrankheiten per Gentherapie geheilt werden. Die Einschleusung von Genen über die Blutbahn ist wegen der Durchlässigkeit der Blutgefäße bisher problematisch.

Chamberlain und sein Team behandelten mit ihrer Technik Mäuse, denen das Protein Dystrophin in Muskelzellen fehlt und die deshalb an einer Muskelschwäche leiden. Mit Hilfe des Genvektors wurde den Tieren das Dystrophin-Gen in die Skelett-Muskeln geleitet, wodurch die Muskelfunktion spürbar verbessert werden konnte.

Quelle: www.derstandard.at
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Verwendete Tags

MS, Multiple Sklerose

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 022 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 623 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 617 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 328 mal gelesen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Ausgleichszulag...8. November 2017, 12:13

Pflegegeldantra...8. November 2017, 12:03

VGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:56

TGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:53

STGKK Rezeptgeb...8. November 2017, 11:51

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Statistik

  • Mitglieder: 206
  • Themen: 574
  • Beiträge: 2639 (ø 0,68/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Barbara