Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war noch niemand online.

Geburtstage

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Dezember 2009, 09:48

Projekt Wohnungsmarkt

Nachdem das Projekt Partnersuche abgeschlossen ist widme ich mich dem nächsten Projekt, dem Wohnungsmarkt.

Dazu bräuchte ich ein wenig Hilfe von Euch.

Da die Bedürfnisse je nach Grad der Behinderung unterschiedlich sind müsste ich wissen welche vorab Angaben bei der Wohnungssuche wichtig sind.

Klar ist, Größe der Wohnung bzw. des Hauses, Zugang (ebenerdig, Rampe oder Lift), kleinste Türbreite, Ausstattung Bad (Dusche, Wanne), Autoabstellplatz (Carport, Garage, etc..) sowie die allgemein gängigen Angaben wie Betriebskosten, Miete, Garten, etc..

Was also ist Eurer Meinung nach noch wichtig um sich unnötige Fragen oder Wege zu ersparen.

Danke für die Mithilfe.


Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Bettina1703

Schüler

    Österreich

Beiträge: 69

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Frühpensionistin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Dezember 2009, 10:49

Ich brauche zwar den Rolli nicht im Haus, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Kücheneinrichtung (falls vorhanden) auch eine Rolle spielt, da man ja nicht überall rankommen kann.

Wenn Treppen vorhanden sind, ist es auch wichtig zu wissen, ob man einen Treppenlift installieren lassen kann.

Der Zugang zur Terrasse/Balkon sollte auch ebenerdig sein.

Das sind ein paar Gedanken, die mir spontan eingefallen sind. Ich hoffe, sie sind hilfreich.
lg Bettina

Unser Motto sollte lauten: Trotz allem!

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Dezember 2009, 10:57

Wegen der Möblierung, das muss man sich ja eh vor Ort ansehen, schließlich muss es ja nicht nur funtionell sein sondern auch gefallen.

Der Zugang zu Terasse/Balkon ist ein guter Tipp

Wegen der Treppen, da denke ich dass wir hier nur stufenlose Angebote oder max. mit Lift eintragen lassen. Treppenlifte sind meiner Meinung nach mühsam.

Aber ich werde ein Feld mit Adaptierungsmöglichkeiten machen, da kann man dann ja reinschreiben ob diverse Umbauten erlaubt sind oder nicht.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Brigitta

unregistriert

4

Dienstag, 8. Dezember 2009, 20:58

zum Projekt Wohnungsmarkt
ein barrierefreier Boden wäre sicher auch von Vorteil (keine Schwellen und sonstigen Niveauunterschiede im Boden)

Google

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Dezember 2009, 21:25

Nun, Schwellen sind schon klar aber geringfügige Niveauunterschiede lassen sich auf Grund von unterschiedlichen Bodenbeläge wohl kaum vermeiden.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Marc

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Steiermark

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 08:18

ja klar, solang sie klein sin ist das sicher für viele ok, allerdings erschwären sie das tragen von z.b. einem vollem glas von einem raum in den anderen.....

ich hab auch die erfahrung gemacht das niveauunterschiede bei balkon- oder terrassentüren oft sehr hoch sind......

das wichtigste aber ist auf alle fälle die größe der räume. z.b. bad, wc und küche sollten doch etwas größer sein um ein leites rangieren mit dem rolli möglich zu machen.

liebe grüße mal an alle aus dem kalten murtal marc

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 08:34

Nun, da doch mehr Infos erwartet werden als ich dachte werde ich das ganze etwas anders gestalten.

Ich werde einen Fragebogen im PDF-Format entwerfen und der kann dann vom Wohnungs/Hausanbieter ausgefüllt und online gestellt werden. Den kann man dan bei Interesse downloaden und ansehen. Ich denke das ist für alle einfacher als wenn ich so ein aufwendiges Onlineformular mache.

Eine weitere Idee von mir wäre dass ich mit den von Euch erhaltenen Infos mal zu einigen Bauträgern fahre und die Infos dort vorlege damit bei zukünftigen Planungen Eure Wünsche vielleicht berücksichtigt werden können und vielleicht haben ja auch einige Fertigteilhaushersteller Interesse daran.

Ich hoffe es kommen noch mehr Infos damit auch wirklich alles brücksichtigt werden kann.

Danke schon mal für Eure Mithilfe.

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:32

So, ich hab mal all Eure Infos zusammengefasst und mal was für eine Wohnung entworfen.

Infoblatt Wohnung

Zugang zum Gebäude: ebenerdig, Rampe, Lift
Bei Rampe, welche Steigung:
Bei Lift, automatischer Türöffner: ja, nein
Gegensprechanlage/Türöffner: ja, nein

Zugang zur Wohnung: ebenerdig, Rampe, Lift
Bei Rampe, welche Steigung:
Bei Lift, automatischer Türöffner: ja, nein
Türsprechanlage/Video: ja, nein (wenn ja, was)

Gesamtgröße: m²
Anzahl Räume:
Größe der Räume (z.B. Küche/15m²):
Bad/WC: in einem, getrennt
Waschbecken im WC: ja, nein
Ausstattung Bad: Dusche befahrbar, Dusche mit Duschsitz, Wanne
Bodenbelag (z.B. Küche/Fliesen):
Niveauunterschied Raum zu Raum: ja, nein (wenn ja, wie viel (cm))
Schmalste Türbreite (z.B. WC/70cm): cm
Fensteröffner tiefer gesetzt: ja, nein
Abstand Fensterunterkante – Boden: cm

Sicherungskasten tiefer gesetzt: ja, nein
Steckdosen höher gesetzt: ja, nein

Ist die Wohnung möbliert: ja, nein
Wenn ja, welche Räume:
Ablöse: ja, nein (wenn ja, wie hoch)

Garten: ja, nein (wenn ja, wie groß (m²))
Zugang zum Garten: eben, Stufe, Rampe
Balkon: ja, nein (wenn ja, wie groß (m²))
Zugang zum Balkon: eben, Stufe, Rampe

Autoabstellplatz: ja, nein
Autoabstellplatz Art: Parkplatz, Garage, Carport
Kosten für Parkplatz: ja, nein (wenn ja, wie viel)

Keller: ja, nein
Zugang zum Keller: Lift, Rampe
Größe des Kellers: m²


Ich hoffe ich hab nichts vergessen, wenn ja sagt mir bitte Bescheid. Das ganze wird dann in Formularform als PDF zum downloaden.
Die allgemeinen Infos wie Adresse, Miete, Mietverhältniss, sonstige Zahlungen, Art der Heizung, etc.. werde ich wahrscheinlich als Extraformular welches nur gespeichert wird machen damit man nicht 2x das selbe eingeben muss.

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH

Brigitta

unregistriert

9

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:50

Treppenlifte

:zweifel
was spricht gegen Treppen- und Rollstuhllifte, abgesehen davon, dass sie teuer sind und man bei ersteren eigentlich in jedem Stockwerk einen Rollstuhl benötigen würde?

oinki

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Wien

Beruf: BU Pensionistin

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:59

eines möchte ich noch zum Bedenken geben:
Ich z.B.: wohne in einer Whg. im 2. Stock mit Lift. Das Haus ist an die 160 Jahre alt, der Lift wurde im Nachhinein eingebaut. Ich komme mit meinem Rolli (allerdings nicht mit dem E-Rolli, sondern nur mit dem Normalrolli) nur im Rückwärtsgang hin den Lift. Desweiteren gehen vom Lift dann noch 5 Stufen hinunter (noch gehts, aber nur mit Begleitperson).
Der Eingang ins Haus sollte auch nicht abfallend sein, da es sonst sehr anstrengend zum rollern wird.
Sonst finde ich Deine Idee übrigens super!!!
lg
Irene
:-)
[align=center][FONT=comic sans ms]Ein Tag ohn Schub ist ein guter Tag - genieße ihn
Carpe diem
www.oinkii.at
__________________________________________[/FONT][/align]

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:06

@ Brigitta

Zum einen weil, wie Du ja schon erwähnt hast, teuer und mehrere Rollstühle notwendig zumal es sicher für einige garnicht möglich ist einen Treppenlift zu benutzen daher kann max. ein Plattformlift genommen werden.

Ein weiteres Problem ist der Platzbedarf für einen Plattformlift besonders dann wenn das Ding auch noch einen E-Rolli transportieren können soll.
Für solche Lifte ist es auch notwendig dass die Wände entsprechend dick sind und die erforderliche Tragkraft haben sonst können sie nicht montiert werden.

Daher würde ich persönlich Treppenlifte wirklich nur in äußersten Notfällen verwenden zumal sie auch nicht gerade schnell sind.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 11:17

@oinki
Du hast ja mit ganz schön viel Action wenn du außer Haus kommen willst. Das mit den nachträglich eingebauten Liften ist leider sehr oft ein Problem, besonders bei alten Gebäude, weil da nie sehr viel Platz ist.

Das mit dem Gefälle beim Hauseingang ist leider nicht zu verhindern denn es ist notwendig damit sich das Regenwasser nicht entlang der Hausmauer staut und somit ins Gebäude bzw. in die Wand eindringen kann.

@all
So, ich hab jetzt die halbe Nacht nachgedacht und habe beschlossen das ganze doch als Onlineformular zu machen aber Wohnungssuchende können sich alle Infos eines Angebotes als PDF runterladen.
Das PDF wird beim anklicken aus allen Angaben in der Datenbank generiert und kann gespeichert bzw. ausgedruckt werden. Das bedeutet dass im PDF alle Angaben drinnen sind also auch der Kontakt zum Anbieter sowie die Adresse der Wohung/Haus/etc..

Ich glaube dass dies für alle so am besten sein wird und werde mich jetzt gleich mal an die Programmierung machen.

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Google

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 823

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Januar 2011, 10:36

Das Projekt Wohnungsmarkt wird vorübergehend stillgelegt.

Grund dafür ist zum einen der immense Aufwand und zum anderen das mangelnde Interesse.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 022 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 623 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 617 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 328 mal gelesen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Ausgleichszulag...8. November 2017, 12:13

Pflegegeldantra...8. November 2017, 12:03

VGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:56

TGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:53

STGKK Rezeptgeb...8. November 2017, 11:51

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Statistik

  • Mitglieder: 206
  • Themen: 574
  • Beiträge: 2639 (ø 0,68/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Barbara